Skip to main content

Exkursion der Abschlussklassen PKA zu Adler-Pharma nach Bruck an der Glocknerstraße

 

Die Adler-Pharma ist ein österreichisches Familienunternehmen und Marktführer im Bereich Schüßler-Salze. Sie bietet eine breite Palette an Produkten aus diesem Bereich an. Sitz des modern ausgestatteten Unternehmens ist in Bruck an der Glocknerstraße.

Nach einer Begrüßung durch die Geschäftsführerin Frau Mag. pharm. Susana Niedan-Feichtinger wurden wir in zwei Gruppen durch das Gebäude geführt. Unter der kompetenten Führung von Herrn Dr. Clemens Thurner, Qualified Person Kontrolllabor, und Herrn Mag. pharm. Dr. Michael Thaurer, Herstellungsleitung Arzneimittel, durften wir die modernen Bereiche der Lagerhaltung wie den Quarantänebereich für die angelieferten Rohstoffe, die LKW-Schleuse und andere interessante Räumlichkeiten besichtigen. Die angelieferten Waren werden in Durchlaufregalen gelagert, damit das First-in-first-out-Prinzip gewahrt wird.

Nach ausgiebigem Händewaschen und dem Anlegen von Schutzkleidung wurden wir in den Reinraumbereich eingeschleust. Wir erfuhren Interessantes über die unterschiedlichen Arten von Reinräumen und wieso der Luftdruck in den Gängen höher sein muss als in den einzelnen Produktionsbereichen.

Besonders interessant waren die Methoden zur Herstellung von Tabletten. Herr Dr. Thaurer erklärte uns den Unterschied zwischen Exzenterpressen und Rotationspressen und warum Tabletten in zwei Schritten gepresst werden müssen, um ein vorzeitiges Zerbröseln zu verhindern

Die zweite Gruppe erfuhr in der Zwischenzeit alles über die spannende Entwicklungsgeschichte der Adler-Pharma. Frau Mag. pharm. Niedan-Feichtinger gründete die Firma im Jahr 2000, nachdem sie die Adler-Apotheke in Zell am See/Schüttdorf im Jahre 1989 übernommen hatte. Das Angebot an komplementärmedizinischen Präparaten war so groß geworden, dass eine eigene Firma für Schüßler Salze sinnvoll wurde.

Die Adler-Pharma wuchs so rasch, dass innerhalb weniger Jahre mehrmals übersiedelt werden musste, im Jahr 2010 entstand schließlich die moderne Produktionsstätte in Bruck/Glocknerstraße. Heute sind 48 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, damit ist die Firma auch ein bedeutender Arbeitgeber im Pinzgau, wo es sonst vor allem saisonabhängige Arbeitsplätze in der Tourismusbranche gibt.

Wir wurden von der Geschäftsführung zu einem Mittagessen eingeladen, das wir bei strahlender Sonne auf der Terrasse mit Blick auf das malerische Schloss Fischhorn genossen.

Im Anschluss erklärte uns Herr Dr. Thaurer noch genau die Herstellungsvorschriften für Verreibungen, Dilutionen, Globuli und Cremes. Wir wurden ausführlich über die Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Schüßler Salzen und Homöopathika informiert.

Besonders beeindruckend war die enorme fachliche Kompetenz, mit der uns Frau Mag. pharm. Niedan-Feichtinger die Möglichkeiten und Grenzen der Schüssler Salze zeigte. Der Slogan der Firma „Wir leben Schüßler Salze“ spiegelt wirklich die Realität im Unternehmen wider.