Berufsbild DrogistIn

DrogistInnen führen kaufmännische und fachliche Tätigkeiten im Bereich Einkauf, Lagerung und Verkauf von Drogeriewaren durch. Zu den wichtigsten Drogeriewaren zählen Heilkräuter und Tees, rezeptfreie Arzneimittel und Verbandsmaterialien, Parfümeriewaren, Kosmetika, Reinigungs- und Waschmittel, verschiedene Chemikalien, Farbwaren und Lacke, Dünge- und Pflanzenschutzmittel, Kindernahrung, Fruchtsäfte usw., aber auch Fotoartikel.

Im Einkaufsbereich ermitteln die DrogistInnen regelmäßig den Warenbedarf durch Kontrolle der Lagerbestände. Sie bestellen die benötigten Waren bei den Produzenten bzw. Drogeriewaren-Großhändlern. Bei der Lieferung der Waren überprüfen sie diese auf eventuelle Transportschäden oder sonstige Mängel und überweisen die Rechnungsbeträge an die Lieferanten.

Der wichtigste Aufgabenbereich der DrogistInnen ist der Verkauf und die Kundenberatung.

DrogistInnen stellen mitunter auch Drogeriewaren selbst her ("Hausspezialitäten" wie z. B. Teemischungen oder kosmetische Produkte).

 

Beschäftigungsmöglichkeit

DrogistInnen werden vor allem in Klein- und Mittelbetrieben des Drogerie-Einzelhandels, seltener in Drogeriegroßhandelsbetrieben beschäftigt.

Weitere Informationen zu diesem Lehrberuf finden Sie im Berufslexikon des AMS.

 

Schulsprengel

Hier finden Sie die Verordnung Nr. 10 der Bildungsdirektion Salzburg vom 01.09.2019, mit der die Schulsprengel der öffentlichen Berufsschulen im Land Salzburg festgesetzt werden.

 

Lehr- und Schulzeit

Lehrzeit:3 Jahre
Schulzeit:Lehrgangsunterricht (12 Wochen)

 

Lehrplan Drogist/in